Heimat

Als Hohenlohe wird die Gegend rings um die Flüsse Kocher, Jagst und Tauber bezeichnet. Der Hohenlohekreis, der Landkreis Schwäbisch Hall sowie der südliche Teil des Main-Tauber-Kreises bilden die ursprünglich auf das Adelsgeschlecht derer von Hohenlohe zurückgehenden Freizeit- und Ferienregion.
Wer mit offenen Augen verweilt, wird von der landschaftlichen Vielfalt, den Sehenswürdigkeiten, der abwechslungsreichen Flora und Fauna und den vielen Freizeitmöglichkeiten begeistert sein. Wer Hohenlohe nur auf der Autobahn durchquert und den Hinweis auf die „Hohenloher Ebene“ liest, wird in den seltensten Fällen erfahren, dass diese Landschaftsbeschreibung lediglich einen kleinen Abriß der geographischen Verhältnisse widerspiegelt. Oftmals wird diese Ebene nämlich von tiefen Tälern und welligen Böden durchschnitten, um dann gleich wieder an bewaldeten Hügeln und Bergen aufzusteige. ZUdem findet sich in jeder Gemeinde eine Burg, ein Schloß oder eine sagenumwogene Ruine.See-Hohenlohe
Verbindend für die gesamte Region ist der Hohenloher Dialekt, das Hohenlohische. Es handelt sich dabei um eine ostfränkische Mundart, welche außer zu den benachbarten ostfränkischen Dialekten wie Ansbachisch oder Taubergründisch auch Ähnlichkeiten zu den Dialektgruppen Südfränkisch und Schwäbisch aufweist. Hohenlohisch ist eine anerkannte Mundart.
Ein weiterer Wesenszug der Hohenloher zeigt sich bei ihrem Verhältnis zum Feiern: „Arbeite viel und feiere kräftig“ lautet ihre Devise. Der Bogen spannt sich von typischen Dorffesten über Jahrmärkte, hin zu anspruchsvollen kulturellen Angeboten. Die Muswiese und das Hohenloher Volksfest in Crailsheim, Langenburg und Schloss Stetten präsentieren niveauvolle Kultur auf dem Lande. Burgen, Schlösser und Kloster sind die alljährlichen Veranstaltungsorte, die dem Besucher nicht alltägliche Einblicke und Freizeitvergnügen bieten. Weitere Beispiele sind das Hohenloher Weindorf in Öhringen oder das Criesbacher Weinfest mit der Inthronisierung der Hohenloher Weinkönigin. Apropos Wein - In Hohenlohe wurde die Weinlandschaft nach der Vorgabe „klein, aber fein“ kultiviert. Heraus kam eine erfrischende Geschmacksvielfalt auf hohem Niveau. Wein und Landschaft in Hohenlohe zu genießen, ist ein Ereignis der besonderen Art.

Eine Umfrage der Touristikgemeinschaft Hohenlohe ergab, dass die Hohenloher als sehr arbeitssam, fleisig, ehrlich und aufrichtig gesehen werden, aber ebenso auch sehr stur, eigenbrödlerisch und schlitzohrig sind. Als kulinarische Spezialitäten werden in dieser Umfrage Rostbraten, Sauerbraten, Schweinebraten und Kartoffelsalat gesehn. Hohenlohe ist sowieso das Land der Kartoffel und deshalb verwundert es auch nicht das 2hdr passig gemacht2die Kartoffel in allen Formen und Varianten ein gutes Gericht bekleidet.
Sehr interessant ist auch, dass die Befragten schwäbischhällische Schweine und Schrauben als typisch hohenlohische Produkte sehen. Was wohl daran liegt, dass einer der weltweit größten Hersteller für Schrauben in Künzelsau seinen Hauptsitz hat. Die dünnbesiedelte Region Hohenlohe wir auch "die Region der Weltmarktführer" genannt, in keinem Gebiet Deutschlands gibt es so viele Unternehmen die in ihrem Bereich zu den Weltmarktführern gehören.

Mehr in dieser Kategorie: « Vertrieb Karriere »